Surfen

Erste Schritte mit Android

Wenn Sie sich ein Smartphone oder Tablet zugelegt haben, läuft dieses mit dem Betriebssystem Android oder Windows. Die Geräte von Apple nennen sich iPad oder iPhone.

Aller Anfang ist (bei Android) gar nicht so schwer. 

In diesem Artikel finden Sie ein paar hilfreiche Tipps und Links.

Am besten sehen Sie sich erst einmal die Videos an, auf die ich auf dieser Seite hingewiesen habe. Hier finden Sie auch Links zu schriftlichen Anleitungen.

Wenn Sie die ersten Schritte mit Ihrem neuen Gerät getan haben, überlegen Sie vielleicht, wofür Sie es noch verwenden können. Hier finden Sie eine kleine Liste.

Im Play Store von Google finden Sie (fast) alle Apps, die Sie auf Ihrem Gerät installieren können. Wenn diese etwas kosten, steht dies deutlich sichtbar dabei.
Am besten rufen Sie diesen über die gleichlautende App auf Ihrem Gerät auf.

Unter der Rubrik „Android“ finden Sie noch weitere Tipps und Tricks zum Thema.

 

Bilder und Anregungen auf Pinterest finden und festhalten

Sie mögen Fotos? Dann mögen Sie auch Pinterest.

Pinterest in eine Webseite, auf der Bilder aus dem Internet gesammelt und geteilt werden.

So sieht z. B. eine Pinnwand auf einem Tablet aus:

pinterest_android_tablet

© Pinterest

 

 

Hier finden Sie Fotos und Anregungen

Egal, ob Sie nach Ihrem Urlaubsland, Ihrem Hobby oder Anregungen für ein Gartenfest suchen, bei Pinterest finden Sie unmengen Fotos zu (fast) jedem Thema.

Weiterlesen

Sicherheit im Internet

Dies ist eine Linksammlung zu meinem Kurs

 

Zur PC-Sicherheit

Virenschutzprogramm

Eine Firewall muss immer aktiv sein

In einer Sandbox surfen

Benutzerkonto mit eingeschränkten Rechten

Backups

Regelmäßige Sicherheitstest

Sicherheitsupdates – ganz wichtig sind Adobe Reader, Flash Player, Java
regelmäßige Updates der installierten Programme z.B. mit Secunia Personal Software Inspector überprüfen

 

Zur Sicherheit im Netz

WLAN absichern

Router absichern

Einkaufen im Internet

Bei Eingabe von persönlichen Daten auf „HTTPS“ achten.

Bestätigung in zwei Schritten

Onlinebanking

 

Wichtig: Für jede Webseite, für jeden Account ein eigenes Passwort verwenden!

Ein Passwortmanager verwaltet Ihre Passwörter

Tipps zur Sicherheit im mobilen Netz und viele weitere Hinweise und Erklärungen finden Sie auf der Webseite des Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik

Mit Keeeb Inhalte aus dem Internet sammeln

Mit „Keeeb“ Inhalte aus dem Internet sammeln

Mit Keeeb kann man die Seiten nur für sich speichern, wie bei Evernote, oder sie mit allen teilen, wie bei Pinterest. Dazu gibt es noch die Möglichkeit, ganze Seiten oder einzelne „Funde“ nur mit Freunden zu teilen, die Seite auf Facebook, Twitter oder google+ zu posten, oder sie gleich öffentlich zugänglich machen.

Video

Das Video auf der Startseite erklärt, wozu man Keeeb verwenden kann. Weiterlesen

Passwörter sicher speichern

So können Sie Ihre Passwörter sicher speichern.

password-866981_640Für viele Webseiten oder Dienste braucht man ein Passwort. Für jede dieser Seiten sollte man sich ein neues, sicheres Passwort ausdenken. Doch wer kann sich so viele Passwörter merken? Für diesen Zweck gibt es sehr gute, kostenlose Passwort-Manager. Zwei davon möchte ich Ihnen vorstellen. Weiterlesen

Sicheres Online-Banking, gibt es das?

Update: Der Artikel des BSI ist noch vorhanden, doch die CD zum herunterladen gibt es bei Computerbild nicht mehr.

 

Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik kurz BSI empfiehlt für sicheres Surfen eine Live-CD, die mit den besten Sicherheitsexperten entwickelt worden ist. Zum Artikel des BSI

Auf der Webseite „Computerbild.de“ wird dieses Live-System „Sicher surfen“ zum Download angeboten. Dieses Programmpaket basiert auf einem Linux System. Weiterlesen

Wie Sie sich vor Schädlingen aus dem Internet schützen können.

Immer wieder kommen Meldungen, eine Präsentation oder bestimmte Emails seien mit einem Schädling unterwegs. Nicht immer werden neue Schädlinge wie Viren, Würmer oder Trojaner usw. sofort von den Antiviren-Programmen erkannt.

Diese Dateien verteilen sich nach dem öffnen oftmals selbstständig über das vorhandene Adressbuch weiter. Daher ist es auch kein Schutz, sich auf den bekannten Absender zu verlassen. Der bekommt den Versandt oftmals gar nicht mit. Die meisten Schädlinge tun erst einmal alles um nicht erkannt zu werden. Spähen Passwörter aus oder versuchen den Nutzer auf gefälschte Seiten umzuleiten.

Daher kann ich nur empfehlen, alles was aus dem Internet heruntergeladen wird, in einer Sandbox zu öffnen. So kommen eventuelle Schädlinge erst gar nicht an das System heran. Auch in Bildern und HTML-Mails (das sind die schön bunten) können Schädlinge versteckt sein. Weiterlesen

Kontakt

Beate Oehrlein
Tel: 09221 3917306
mail@beateoehrlein.de
Skype: Beate.Oehrlein

Sie finden mich auch bei:
>>> Twitter
>>> Google plus
>>> Facebook
 

Kostenloses E-Book

E-Book - Tipps und Tricks zum Betriebssystem Windows 7

Kiva Deutschland